Ortsgemeinden / Albessen
11.12.2017
Links

Aktuelle Termine

28.09.17 - 22.04.18
Sonderausstellung "Mammuts - Ikonen der Eiszeit"
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP auf Burg Lichtenberg (Pfalz)
17.11.17 - 31.01.18
Ausstellung: "Ohne Worte - Fotografien von Markus Hoffmann"
Ort: Stadt- und Heimatmuseum Kusel
01.12.17 - 22.12.17
Musikalischer Adventskalender
Ort: immer um 18:00 Uhr irgendwo in Kusel (siehe Flyer)
11.12.17
Sitzung des Ortsgemeinderates der Ortsgemeinde Blaubach
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Blaubach
11.12.17 18:00
Musikalischer Adventskalender in Kusel
Ort: Voborsky, Am Hofacker 20, Kusel

3.056.039

Neues aus Albessen

Albessen, Schellweiler, VG veröffentlicht am 26.09.2017

Klimaschutztechnologien für den Bereich der Straßenbeleuchtung

KSI: Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung der Gemeinden Schellweiler und Albessen - für den Bereich der Straßenbeleuchtung.

Ziel und Inhalt des Vorhabens: Energetische...[mehr]


Albessen, VG veröffentlicht am 08.05.2016

Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Gemeinde Albessen für das Jahr 2016 vom 04. Mai 2016

Wappen Albessen

Der Gemeinderat hat auf Grund des § 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153) in der derzeit geltenden

Fassung folgende Haushaltssatzung beschlossen, die...[mehr]


Albessen, VG veröffentlicht am 09.01.2016

Albessen: Entlastung erteilt - Jahresrechnung liegt aus.

Wappen Albessen

Der Ortsgemeinderat von Albessen hat mit Beschluss vom 15. Dezember 2015 gemäß § 114 Abs.1 der Gemeindeordnung (GemO), der Ortsbürgermeisterin, sowie dem Ortsbeigeordneten, soweit dieser einen eigenen...[mehr]


Albessen

Ansicht von AlbessenEinwohner: 141

Fläche: 443 ha

Bürgermeister: Traute Bortscher

Burgweg 23

66871 Albessen

 

Wappen von AlbessenBeschreibung des Wappens:
Durch Schrägwellenlinie von Gold und Grün geteilt, oben rechts ein grüner Eichenzweig mit einem grünen Blatt und zwei grünen Eicheln, unten links eine silberne Pflugschar.

Dorfweiher in AlbessenKleinste Ortsgemeinde innerhalb der Verbandsgemeinde Kusel. Die überwiegend landwirtschaftlich strukturierte Gemeinde liegt am Fuße des langgestreckten Mischwaldgebietes "Albesser Hain". Alte Gräberfunde aus der Römerzeit zeugen von der geschichtlichen Vergangenheit. Auf dem höchsten Punkt der Gemeindegemarkung stand einst ein napoleonischer optischer Telegraph, dessen Überreste vor einigen Jahren an ein Museum abgegeben wurden. Das ehemals im Oberamt Lichtenberg im Herzogtum Pfalz-Zweibrücken gelegene Dorf besitzt keine historisch besonders erwähnenswerten Daten.

Grillplatz im BuchwaldDennoch ist das Leben der Gemeinde von einer Beständigkeit geprägt, die in dem Wappen der Gemeinde sichtbar zum Ausdruck kommt.

Denn die als Symbol im Wappen enthaltene Pflugschar steht in Verbindung zu einem Eichenzweig, der auf den rund ein Viertel (ca. 100 ha) der gesamten Gemarkungsfläche einnehmenden Mischwald hinweist. Besonders erwähnenswerte Freizeiteinrichtungen sind die Naturbühne mit Spiel- und Grillplatz im Buchwald und der Dorfweiher in der Ortsmitte.