Ortsgemeinden / Blaubach
23.02.2018
Links

Aktuelle Termine

28.09.17 - 22.04.18
Sonderausstellung "Mammuts - Ikonen der Eiszeit"
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP auf Burg Lichtenberg (Pfalz)
09.02.18 - 11.03.18
Ausstellung: Skulpturen und Gemälde Kunstwerke aus dem Stadt- und Heimatmuseum Kusel
Ort: Stadt- und Heimatmuseum Kusel
23.02.18
The Cavern Beatles (Konzert)
Ort: Fritz-Wunderlich-Halle Kusel
23.02.18 20:00
Sitzung des Stadtrates der Stadt Kusel
Ort: Ratssaal der Stadt in der ehemaligen Landschreiberei, Landschaftsstraße 4-6, Kusel

3.176.450

Beschluss des Ortsgemeinderates Blaubach

über die Festlegung einer Zeitung für die öffentlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde

Der Ortsgemeinderat Blaubach hat in seiner Sitzung am 11.12.2017 beschlossen, dass die öffentlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde, mit Wirkung vom 01.01.2018, in der Zeitung

WOCHENBLATT
Amtliches Bekanntmachungsorgan der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan
Mit Orten der Verbandsgemeinde Baumholder, der Gemeinde Freisen und des Ostertals

erfolgen.

Dies wird hiermit gemäß § 1 Absatz 1 der Hauptsatzung der Ortsgemeinde Blaubach öffentlich bekannt gemacht.

Neues aus Blaubach

Blaubach, VG veröffentlicht am 27.01.2016

Ortsgemeinde Blaubach: Entlastung erteilt - Jahresrechnung liegt aus.

Wappen Blaubach

Der Ortsgemeinderat von Blaubach hat mit Beschluss vom 11.12.2015 gemäß § 114 Abs. 1 der Gemeindeordnung (GemO), dem Ortsbürgermeister, sowie den Ortsbeigeordneten, soweit diese einen eigenen Geschäftsbereich...[mehr]


Blaubach

Ansicht von BlaubachEinwohner: 428

Fläche: 314 ha

Bürgermeister: 

 

 

Wappen von BlaubachBeschreibung des Wappens:
In Blau eine stehende, goldgehörnte und behufte, silberne Ziege


Grillhütte in BlaubachLändliche Wohngemeinde mit ausgedehntem Wanderwegenetz und einem modernen Hotel-Restaurant. 70 ha der Gemarkung bestehen aus Wald.
Bis zur Französischen Revolution gehörte der Ort zum Oberamt Lichtenberg im Herzogtum Zweibrücken.
Die Anstrengungen der Gemeinde auf dem Gebiet des Fremdenverkehrs werden unterstrichen durch das erschlossene Wanderwegenetz, eine Grillhütte mit Walderholungsplatz, einen Waldlehrpfad und Lehr-Bienenstand der Imker, eine Grünanlage mit Ruhemöglichkeit und durch die staatliche Anerkennung als Fremdenverkehrsgemeinde. Die Anerkennung als Dorferneuerungsgemeinde liegt vor.