Ortsgemeinden / Körborn
24.04.2018

Neues aus Körborn

Körborn, VG veröffentlicht am 27.01.2016

Ortsgemeinde Körborn: Entlastung erteilt - Jahresrechnung liegt aus.

Wappen Körborn

Der Ortsgemeinderat von Körborn hat mit Beschluss vom 03.12.2015 gemäß § 114 Abs. 1 der Gemeindeordnung (GemO), dem Ortsbürgermeister, sowie den Ortsbeigeordneten, soweit diese einen eigenen Geschäftsbereich...[mehr]


Körborn

Ansicht von KörbornEinwohner: 355

Fläche: 586 ha

Bürgermeister: Reiner Schultheiß

Burggraben 6

66871 Körborn

 

Wappen von KörbornBeschreibung des Wappens:
In Silber auf grünem Grund eine von goldenen Ständern gestützte, grüne Linde.

Dorfbrunnen in Körborn
Nach Professor Christmann erstmalige Erwähnung um 1270 als "Cuberin", 1371 als "Korbern" und 1376 als "Kerborn". Körborn feierte 1995 sein 725jähriges Bestehen. Der als ländliche Wohngemeinde einzustufende Ort zählt 114 ha Wald. Er gehörte mit Ruthweiler und Thallichtenberg zusammen jahrhundertelang zum Burgfrieden Lichtenberg. Bedingt durch die Nähe zur Burg Lichtenberg und die landschaftlich reizvolle Lage bieten sich sehr gute Erholungs- und Wandermöglichkeiten in Wald und Flur. Durch die Erschließung größerer Neubaugebiete und durch die Nähe zur Kreisstadt Kusel wird Körborn heute als beliebte Wohngemeinde geschätzt.

Dorfsicht in Körborn