Ortsgemeinden / Schellweiler
26.03.2017

Neues aus Schellweiler

Etschberg, Konken, Schellweiler, VG veröffentlicht am 02.07.2016

- Feststellung der UVP-Pflicht –

Wappen Konken

gemäß Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) in der Neufassung vom 24.02.2010 (BGBl. I S. 94), zuletzt geändert durch Art. 2 des Gesetzes vom 21.12.2015 (BGBl. I S. 2490)

[mehr]


Schellweiler

Ansicht von SchellweilerEinwohner: 532

Fläche: 431 ha

Bürgermeister: Winfried Müller

Friedhofstraße 24

66869 Schellweiler

 

Wappen von SchellweilerBeschreibung des Wappens:
In Blau eine silberne Schelle mit goldenem Knopf und goldenem Klöppel.

Das 1277 urkundlich erstmals als Scholewilere erwähnte Schell weiler geht nach Prof.Ernst Christmann auf Weiler = Dorf mit einem Söller, d.h. mit einer (herrschaftlichen) Scheune zurück. Christmann vermutet dort eine Scheune des frühmittelalterlichen Königshofes, sodann des Bistums Reims und der Abtei Saint-Remi zu Reims. Schutzvögte und Ortsherren waren die Grafen von Veldenz, dann die Herzöge von Zweibrücken. Schellweiler gehörte zur Schultheißerei Pfeffelbach.Mit seinen 55ha Wald ist es heute ein schmuckes Dorf und eine Wohngemeinde, in der es sich gut leben läßt. Neben dem Kinderspielplatz und Neubaugebieten gibt es ein Dorfgemeinschaftshaus und einen schönen Dorfplatz. Die Anstrengungen der Gemeinde, führten dazu, daß Schellweiler als anerkannte Dorferneuerungsgemeinde gilt und in den letzten Jahren hervorragende Ergebnisse im Dorfverschönerungswettbewerb erzielte.

Freizeitanlage mit Grillhütte